Drachenmädchen #13

Drachenmädchen

Oh Mann, vor lauter Buch-Release, Faulheit, Corona und Verpeiltheit ist mir gar nicht aufgefallen, das ich hier noch nicht auf das neue Drachenmädchen Fanzine hingewiesen habe. Nummer 13 ist vorigen Herbst erschienen, gefüllt mit zeitlosem Inhalt. Texte, Kleinstadtprosa. Auch Collagen, Interviews. Dschingis-Khan und Gedankenschnitten. Fotos, Intro und Outro und andere Schrullen. Es ist ein Mixtape mit nicht nur scheiß Songs geworden. Zeit spielt keine Rolle. Ausgabe 12 ist schließlich zehn Jahre her.

Ich freue mich wieder mit einem exklusiven Text (“Dissonanz & Wahnsinn”) vertreten zu sein. Wer ein Heft (plus Aufnäher) will, kann sich vertrauensvoll an mich. Kostet 5 Euro plus 1,55 Euro Porto. Lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.