FALK FATAL fährt Rad

Potzblitz! Das hätte ich nicht gedacht! „Das Auto ist das Lieblingsverkehrsmittel der Wiesbadener”, teilt die Stadtverwaltung mit. Anlass für diese Mitteilung war eine Studie zur „Mobilität in Städten” des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV). Für Menschen, die wie ich täglich mit dem Fahrrad in Wiesbaden unterwegs sind, ist das Ergebnis wenig überraschend. Das Weiterlesen

FALK FATAL hat die Schnauze voll von Rassisten

Am Abend des 22. August 1992 griffen mehrere Hundert Rechtsradikale in Rostock-Lichtenhagen das Sonnenblumenhaus, wie die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber genannt wurde, und das angrenzende Wohnheim für ehemalige vietnamesische Vertragsarbeiter, mit Steinen und Molotow-Cocktails an – während bis zu 3.000 Menschen zusahen und applaudierten. Die Angriffe dauerten fünf Tage. Zeitweise Weiterlesen

FALK FATAL wünscht sich mehr Differenziertheit

Es ist schon merkwürdig, dass wir in einer Zeit, in der alle möglichst individuell sein wollen, über bestimmte Bevölkerungsgruppen sprechen, als handle es sich bei ihnen um einen monolithischen Block. Wir sprechen gerne von den Muslimen, vergessen dabei ganz oft, dass es sich dabei um einen deutschen Fußball-Weltmeister handelt. Oder Weiterlesen

FALK FATAL war spazieren

Am 19. Januar nahmen rund 10.000 Menschen am „No Pegida Spaziergang“ vom Hauptbahnhof zum Schlossplatz teil und das trotz winterlicher Temperaturen, die etliche Spaziergänger frieren ließ. 10.000 Menschen, die für Offenheit, Toleranz, Demokratie und Solidarität spazierten. 10.000 Menschen, die zeigen wollten, dass in Wiesbaden kein Platz für Hass und Gewalt Weiterlesen

FALK FATAL mag die Gentrifikation nicht

Vor ein paar Wochen ist das Café Klatsch 30 Jahre alt geworden. Dazu ist in der vergangenen Ausgabe ein Artikel erschienen, der die Überschrift „Lebendige Utopie“ trug und eigentlich besser zu dem Schwerpunkt dieser Ausgabe gepasst hätte. Denn Utopien brauchen Räume, in denen über sie diskutiert werden kann, in denen Weiterlesen

Falk Fatal begrüßt die syrischen Flüchtlinge

Eigentlich wollte ich diese Kolumne der „Musikstadt Wiesbaden“ widmen. Doch dann las ich auf der Facebookseite des Wiesbadener Kuriers die Kommentare zu der Nachricht, dass Wiesbaden in Biebrich in Wohncontainern 260 syrische Bürgerkriegsflüchtlinge aufnehmen wird. Daraufhin änderte ich meinen Plan. Neben vielen positiven Kommentaren gab es auch etliche, die sich Weiterlesen

FALK FATAL widerlegt Modern Talking

Scheitern als Chance. Jedes Ende kann ein Anfang sein. Trümmer sind Steine der Hoffnung. Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande, einfach liegenzubleiben. Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Ich kann sie nicht mehr hören, diese Motivations-Glückskekssprüche, die einem täglich um die Ohren Weiterlesen